Hochzeitsglocken bei den Game of Thrones Stars

. 3 minuten Lesedauer

Alle Game of Thrones Fans aufgepasst! Noch vor einer Woche berichteten wir Euch, dass Game of Thrones Stars Kit Harington und Rose Leslie noch dieses Jahr heiraten würden. Wir mussten gar nicht lange warten, denn bereits am 23.06.2018 fand die Zeremonie statt. Um das zu feiern, gibt es heute für Euch einen kleinen Überblick über die Beziehung von Kit und Rose und deren Märchenhochzeit in einem Schloss in Schottland. Weiterlesen lohnt sich also, damit Ihr nicht so unwissend bleibt, wie Jon Snow. Aber Achtung: SPOILER-ALARM!

Was zuvor geschah…

Game of Thrones ist bekannt für lange Vorgeschichten. Kein Wunder also, dass es auch im echten Leben bei den beiden Darstellern eine Weile gedauert hat. Zum Glück aber nicht mehrere tausend Jahre und ohne Kriege. Sie lernten sich 2012 bei den Dreharbeiten zur Kult-Serie kennen. Ihre Rollencharaktere Jon Snow und Ygritte waren bereits ineinander verliebt, bevor es dann auch im echten Leben gefunkt hat. Als offizielles Paar sah man die beiden Game of Thrones Stars erstmals 2016 auf dem roten Teppich bei den Olivier Awards in London. Doch wie immer wurde davor schon fleißig spekuliert und es gab bereits Paparazzi-Fotos, die diese Vermutungen unterstützten. 2017 sind sie dann zusammengezogen und der eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an Kits Hauseinweihungs-Streich. Am 1. April versteckte er eine Wachsfigur eines abgeschlagenen Kopfes im Kühlschrank. Rose war natürlich alles andere als amüsiert und musste weinen- die Arme!

A Wedding Is Coming

Bei der Late Night Show von James Corden war es Nicole Kidman, die Harington bat, seiner Freundin einen Antrag zu machen. Der Antrag ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Bei einem Ausflug aufs Land, unterm Sternenhimmel und mit Rotwein, fragte Harington seine Geliebte, ob sie ihn heiraten würde. Selbstverständlich sagte sie ja und die beiden gaben ihre Verlobung ganz oldschool in der Zeitung The Times of London bekannt. Und als hätte die Britische Post genau gewusst, dass das Paar zu der Zeit die Hochzeitseinladungen verschicken würde, gab es genau zu diesem Zeitpunkt eine limitierte Game of Thrones Briefmarkenkollektion. So empfingen alle Gäste Einladungen mit Briefmarken, auf denen Kit Harington als Jon Snow abgebildet war.

Not-So-Red Wedding

In ihren Serienrollen haben sie es des Öfteren auch vor der Kamera krachen lassen – erinnert ihr Euch noch an die heiße Höhlenszene? Geheiratet wurde jetzt aber im privaten Rahmen. In der Rayne Church in Aberdeenshire in Schottland fand die kirchliche Hochzeit statt. Leslie trug ein wundervolles elfenbeinfarbenes Spitzenkleid von Ellie Saab. Im Vintage-Stil mit langen Ärmeln und einem passenden Schleier sah sie traumhaft aus und definitiv nicht so wild wie Ygritte. Ganz traditionell führte ihr Vater sie zum Altar, da durfte natürlich auch der traditionelle Schottenrock mit dem Muster des Leslie Clans nicht fehlen. Der Stammbaum der Familie von Rose Leslie kann nämlich bis 1080 zurückverfolgt werden, damals war Alexander Leslie der erste mit diesem Namen in Aberdeenshire. Heutzutage ist Roses Vater das Oberhaupt des Lowland-Clan Leslie.

Der Ehemann in spe erschien natürlich nicht im flauschigen Pelzmantel zur Trauung, sondern glänzte in einem typisch englischen Morningdress mit einer dunkelgrünen Krawatte.

Wenn Starks, Targaryens und Lannisters aufeinander treffen…

Nach der Zeremonie wurde das Paar von ungefähr 200 Familienmitgliedern und Freunden vor der Kirche empfangen und mit weißen Blütenblättern beworfen. Da durften ihre Game of Thrones Co-Stars natürlich nicht fehlen, unter anderem Maisie Williams (aka Arya Stark), Sophie Turner (aka Sansa Stark), Emilia Clarke (aka Daenerys Targaryen) und Peter Dinklage (aka Tyrion Lannister). Aber auch Mitglieder der Indie Band Mumford and Sons waren anwesend.
Danach ging die Party, ganz im Stil von Game of Thrones, im 900 Jahre alten Familienschloss Wardhill Castle weiter. Das Schloss gehört aber nicht etwa der Familie des Königs von Winterfell, sondern der Familie von Rose, die zu Beginn Ihrer Karriere eine Bedienstete bei Downton Abbey spielte. Richtig gehört, Rose Leslie kommt vielleicht auch einigen Downton Abbey Fans bekannt vor, weil sie Gwen Dawson spielte. In der Realität kommt sie aber aus einer aristokratischen Familie, wie die Crawleys.

Wir freuen uns sehr, dass dies die erste Game of Thrones Hochzeit war, die mit einer Party, nicht einem Blutbad, endete und, dass die beiden im echten Leben noch ein Happy End gefunden haben. Einige Fans sind sogar der Meinung, dass diese Hochzeit die eigentliche Royal Wedding des Jahres war.

Wir wünschen den beiden alles Liebe für die Zukunft und vielleicht gibt es ja bald Nachwuchs- Der wird dann definitiv nicht den Namen Snow tragen müssen.

Wir von WeddyPlace bringen die Hochzeitsplanung auf ein ganz neues Level. Unsere Berufung ist die pure Leidenschaft für Hochzeiten! Das unendliche Glück in den Augen unserer zufriedenen Bräute inspiriert uns täglich aufs Neue, Eurer Hochzeit den perfekten Rahmen zu geben, damit der schönste Tag im Leben rundum perfekt wird.

Und wenn auch Ihr noch nach den passenden Dienstleistern für Eure Hochzeit sucht? Dann stellt uns gern eine kostenlose und unverbindliche Anfrage über den kostenlosen Hochzeitsplaner.


Hochzeitsglocken bei den Game of Thrones Stars
Help us and share with love