Frühlingsgefühle und Schmetterlinge im Bauch: So traumhaft wird die Hochzeit im Frühling

. 4 minuten Lesedauer

Der Frühling ist die ideale Jahreszeit für eine echte Traumhochzeit. Überall erwacht das Leben und Liebe liegt in der Luft. Nicht umsonst sind die sprichwörtlichen Frühlingsgefühle eine andere Umschreibung für die Liebe, die zwei Menschen miteinander verbindet.

Wer im Frühling heiratet, kann für die Feier sämtliche romantischen Register ziehen, denn eine Frühlingshochzeit ist Tradition pur. Bei mildem Frühlingswetter wird einer ganz besonderen Beziehung in einem Meer aus Blumen der schönste Tag im Leben des glücklichen Paares gewidmet. Wer sich bei der Planung auf professionelle Unterstützung verlassen möchte, für den hat Foreverly ein bundesweites Verzeichnis von Hochzeitsplanern und Festrednern erstellt.

Mit solcher Hilfe reduziert man den Stress im Vorfeld erheblich – aber dieser Service hat natürlich auch seinen Preis. Und völlig stressfrei werden Hochzeitsvorbereitungen für ein Brautpaar wohl nie sein. Ein Tipp für Männer, die im Frühling heiraten: Trotz des Vorbereitungsstresses sollte der Bräutigam über die geplante Feier im Frühling nicht ein wichtiges Datum im Februar vergessen: den Valentinstag.

Es muss ja kein großes Geschenk sein, aber mindestens ein paar schöne Blumen. Rosen gehen immer - vor, während und nach der Hochzeit. Die kann man bei zum Beispiel bei Fleurop ganz unromantisch im Web bestellen, aber ein Blumenhändler vor Ort bringt sie dann immerhin persönlich vorbei. Für den zukünftigen Ehemann ist das die ideale Gelegenheit, seiner Braut bereits vor dem großen Tag noch einmal seine Liebe zu zeigen.

Schließlich sind es die kleinen Gesten, die die Liebe auch nach der Hochzeit viele Jahre lang lebendig halten. Und dasselbe gilt wohl auch für die neue Schwiegermutter: Muttertag Anfang Mai nicht vergessen! Vielleicht ist der lokale Florist dann auch der richtige Partner in Sachen Blumendekoration für die Feier? Ansonsten hat Foreverly auch hier ein paar Empfehlungen.

Reichlich Vorlauf für die Hochzeitsvorbereitungen

Eine Hochzeit im Frühling bietet an vielen Orten eine zauberhafte Kulisse für diesen ganz besonderen Tag. Deshalb ist der Frühling auch die beliebteste Jahreszeit für Verliebte, die sich das Jawort geben möchten. Die Hochzeitsvorbereitungen sollten mit viel zeitlichem Vorlauf in Angriff genommen werden, denn in den Frühlingsmonaten geben sich die Paare nicht nur bei den Standesämtern, sondern auch bei Locations für die Feier, Cateringfirmen, Brautausstattern und Konditoreien beinahe die Klinke in die Hand.

Wer keine faulen Kompromisse eingehen möchte, fängt deshalb mit reichlich Vorlauf mit den wichtigsten Vorbereitungen zur Hochzeit an. Dazu zählen auf jeden Fall der Termin beim Standesamt und die Wahl der passenden Location. Wer hier auf Nummer sicher gehen möchte, sollte sich sogar mit mehr als einem Jahr Vorlauf auf die Suche machen und sich die schönsten Orte für eine Feier zumindest unverbindlich reservieren lassen.

Auch eine „Save-the-Date“-Nachricht an die Gäste sollte das Brautpaar so früh wie möglich verschicken, damit alle Eingeladenen ausreichend Zeit für die Termin- und Reiseplanung haben. Eine besonders wichtige Rolle für das Gelingen der Feier spielen auch Fotograf und DJ oder Band. Das Brautpaar sollte sich auch hier rechtzeitig auf die Suche machen.

Kulissen zum Träumen

Die Auswahl romantischer Kulissen für eine traumhafte Feier ist gerade im Frühling groß. Paare sollten allerdings bedenken, dass die Temperaturen im Frühling je nach Tageszeit noch stark schwanken können. Auch wenn die Tage bereits sehr mild sind und es das Paar in die freie Natur zieht, kühlt es vor allem am späten Abend oft noch merklich ab.

Besonders schön wird eine Frühlingshochzeit, wenn sie mitten in der Natur stattfindet. Eine üppige Blumendekoration fügt sich hier besonders schön ins Gesamtbild ein. Wer auf die Kirche verzichten, sich aber trotzdem in einer besonderen Zeremonie das Jawort geben möchte, findet hier eine große Auswahl an freien Zeremonienleitern, die jede Hochzeit zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.

Viele Locations, die sich auf Hochzeiten spezialisiert haben, wissen um den Zauber, der den Frühling umgibt, und halten für Frischverliebte und Paare, die sich trauen möchten, in diesen Monaten spezielle Hochzeitsangebote bereit. Die sollte man auch durchaus nutzen, denn ebenso, wie Hochzeiten im Frühling Hochkonjunktur haben, erreichen aufgrund der hohen Nachfrage auch die Preise für Räumlichkeiten und Catering in der ersten Jahreshälfte meist ihren Höhepunkt.

Die Unterschiede sollten nicht unterschätzt und auch im Budget großzügig berücksichtigt werden. Wer sich durch eine frühzeitige Planung ein günstiges Angebot sichern kann, kann unter Umständen viel Geld sparen, das sich wiederum in Dekoration, die Ausstattung der Braut oder gar die Hochzeitsreise investieren lässt.

Der Frühling ist die Zeit, in der rings herum alles grünt und blüht. Eine solche Blumenvielfalt sollte auch für die bevorstehende Hochzeit unbedingt genutzt werden. Ob bei der Raumgestaltung, der Hochzeitsgarderobe oder der Tischdeko, eine Hochzeit im Frühling sollte Blumen zu ihrem Motto machen und dies auch durch eine üppige Blumendeko ausdrücken.

Hier haben wir ein paar ganz besonders kreative Ideen für Eure blühende Tischdeko gefunden. Blumen sind im Frühling nicht nur reichlich und in großer Vielfalt vorhanden, sie tragen auch eine ganz besondere Symbolik.

Grundsätzlich ist natürlich erlaubt, was gefällt, aber das Sprichwort, nach dem man etwas durch die Blume sagen kann, kommt nicht von ungefähr.

So manche Blüte ist mit einer ganz besonderen Bedeutung verknüpft. Wer hier nur auf persönlichen Geschmack vertraut, kann durchaus einmal daneben greifen. So sind Tulpen in kräftigem Rot und zartem Rosa zwar die Boten der Liebe und der tiefen Gefühle, ihre Artgenossen mit den blauen Blütenblättern hingegen symbolisieren emotionale Kälte, und die möchte ja nun keine Braut an ihrem Hochzeitstag zur Schau tragen.

Am besten lässt man sich von einem erfahrenen Floristen bei der Wahl des Blumenschmucks für die Hochzeit beraten. In Sachen Farbe darf es bei einer Frühlingshochzeit natürlich auch gerne ein bisschen mehr sein, denn schließlich verwöhnt auch Mutter Natur in dieser Zeit ganz besonders mit ihrer Farbenpracht. Die Zusammenstellung der verwendeten Farben sollte allerdings nicht allzu abenteuerlich sein, sonst wirkt es unruhig und ungeplant.

Das Blumenmotto sollte aber nicht nur auf der eigentlichen Feier reichlich vertreten sein, auch die Einladungskarten, die Garderobe des Brautpaares, das Fahrzeug für die Fahrt zum Standesamt und vieles mehr darf gerne den besonderen Zauber einer Frühlingshochzeit zum Ausdruck bringen.​

SUCHST DU DEKORATION?

Jetzt finden!

Teilst du den Artikel, wenn er dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


Frühlingsgefühle und Schmetterlinge im Bauch: So traumhaft wird die Hochzeit im Frühling
Help us and share with love