Ein Verlobungsshooting und eine Hochzeit im August

. 3 minuten Lesedauer

Von Alexandra und Marcus können wir Euch gleich ein Triple präsentieren. Hier seht Ihr ihre intimen Fotos vom Verlobungsshooting. Dieses relaxte Paar lässt uns dabei schon fast an ein Fashion Shooting denken.

Dann lassen uns die beiden noch an ihrer kleinen standesamtlichen Hochzeit an der Nordsee und ihrer großen freien Trauung im Garten eines Rittergutes teilhaben.

​Eines haben diese drei Fotostrecken gemeinsam: Man sieht die tiefe Liebe, die beide miteinander verbindet.

Zunächst haben wir am Freitag, den 15. August 2015 im Standesamt Bad Bederkesa geheiratet. ganz klein und privat mit 15 Leuten ca. Wir haben in dem Amtszimmer am See gesessen, mit einem Blick auf die Nordsee, die hinter dem See lag. Es fuhren Räder und Schiffe vorbei, als habe man sie bestellt.

Die Standesbeamtin Frau Ropers hat eine ganz tolle und gar untypisch herzliche Rede für Standesbeamte gehalten. Hätten wir nicht eine freie Trauung am nächsten Tag gemacht, so hätte es voll und ganz genügt, ihr zu lauschen. Nach der Trauung gab es einen Empfang, selbst zubereitet mit Häppchen und Sekt vor dem Standesamt.

Danach sind wir los, ein paar Bilder machen. Wir haben dann, zurück auf dem Rittergut, den Kornboden ein wenig für den nächsten Tag geschmückt und am Abend ein tolles entspanntes Get together bei Suppe, Salaten und Bier gemacht.

Alexandra & Marcus

Standesamt

Bad Bederkesa, Bremerhaven

Beauty & Styling

Jennifer Bannick, Bremerhaven

Am nächsten Morgen, den Samstag, gab es das tolle Frühstück im Gutscafe und dann kam Micha und die Stylistin Jennifer und meine besten Mädels zum "Getting Reasdy".  Um 14 Uhr waren alle Freunde und Familie dann im Gutsgarten versammelt.

Wir haben Bierbänke mit Hussen überzogen, ein paar Strohballen als Trautisch und große Hortensien dekoriert. Unter dem Gesang meiner besten Freundin Aniko, die "If I ain´t got you" von Alicia Keys sang, wurde ich dann von einem sehr guten Freund zur Altar geführt.

Frederike Holm, Rednerin des Rednerbüros Imke Klie aus Hamburg hilet dann unsere Traurede. Eingebaut waren Elemente, die wir uns gemeinsam ausgedacht hatten, wie Gesang meiner Schwester Diana, die "Make you feel my love" von Adele sowie von Aniko, die "Kleines Lied" von Gregor Meyle sang.

Am Ende sind wir ausgezogen zu "Happy" von Pharell Williamsm, das all meine Freundinnen gesungen haben. Einfach genial. Leider gab das Wetter zwar keinen Sektempfang im dem Garten her, jedoch war es ebenso schön, bei unbeschreiblich leckerem Kuchen, Sekt (Hugo,Aperol etc.) und Kaffee im Gutscafe anzustoßen.

Wir nahmen uns dann Zeit für einen langen Spaziergang mit Michael im Schlepptau. Er hat dabei die schönsten Bilder gemacht, die wir uns je erträumt hätten. Dazu sind wir fast umgefallen vor Lachen. So nett mit ihm! Kurz im Zimmer verschwunden ging es dann weiter mit einem Cocktail vor dem Kornboden als Opener des Abendessens.

Trinken, quatschen, Gruppenfoto und ab nach oben auf den romantischen und eleganten Kornboden des Guts. Wir wählten 3 gesetzete Gänge, dazu eine open Bar. Das Rittergut hat ganz hervorragend die Reden und den Poetry Slam mit meinen Trauzeugen abgestimmt. Es war einfach lecker, perfekt getimed und unvergesslich entspannt und schön!

Nach einem mini Flashmob zu "happy" haben wir dann getanzt was das Zeug hält. Am nächsten Morgen haben wir dann noch alle zusammen im Gutscafe gefrühstückt. Diese drei Tage waren schlicht unvergesslich!

Brautkleid

Von Eglantine, Model Alma - White and Night, Hannover

Brautaccessoires

Juwelier Jost Krevet, Düsseldorf-Hilden

Herrenmode

Unsere Glanzmomente der Hochzeit:

Die Trauung in dem Gutsgarten des Ritterguts im Sonnenschein bei frischen Nordwind war ein absolutes Highlight! Das Essen auf dem Kornboden des Guts war wahnsinnig gut, romantisch und es gab Platz und Stimmung für tolle Reden und den Poetry Slam von Frau Engelmann. Der Spaziergang mit Michael Epke-Wessel zum Fotos machen war unvergesslich. Eigentlich weiß ich gar nicht, was kein Glanzmoment war.. Schief ging irgendwie gar nichts!

Unsere Tipps an zukünftige Brautpaare:

Verlobtsein gern auch 2 Jahre genießen, genug Zeit und Muße für eigene Ideen und Wünsche und Vorstellungen nehmen. Geld sparen an Ecken wie Deko oder Einladungen (self made ist günstig und super persönlich). Dafür nicht bei Fotograf und Trauredner sparen, da die Trauung das Herzstück ist und die Bilder neben den Ringen für immer bleiben.

Unser Dankeschön geht an unsere Trazeugen, Michael Epke-Wessel, Imke Klie aus Hamburg und das Rittergut Valenbrook! Dieses Team hat unsere Hochzeit unendlich gemacht!

Alexandra & Marcus

Location, Catering & Hochzeitstorte

Rittergut Valenbrook, Bad Bederkesa

Rednerin

Frederike Holm, Rednerbüro Imke Klie

Blumen & Deko

Wochenmarkt Hannover

SUCHST DU FOTOGRAFEN?

Jetzt finden!

Teilst Du den Artikel, wenn er Dir gefallen hat? Dann haben Deine Freunde auch Spaß daran. Dankeschön!


Ein Verlobungsshooting und eine Hochzeit im August
Help us and share with love