Im Trend: Brautkleider in Schwarz und Weiß

. 1 minute Lesedauer

Schwarz  ist nicht unbedingt die erste Farbe, die uns einfällt wenn wir an Brautkleider im Allgemeinen denken. Gerade festlich prunkvolle Ballkleider für echte Schlosshochzeiten sind zumeist in klassischem Weiß  ohne farbige Details gehalten. Wir zeigen Euch die schönsten Brautkleider in Schwarz und Weiß!

Dennoch  ist gerade die Farbe Schwarz zum absoluten Trend in der Brautmode geworden. Besonders pompöse Duchesse-Brautkleider mit ihren voluminösen,  weit schwingenden Röcken und den grazilen Dekolletés erstrahlen immer  häufiger auch Brautkleider in Schwarz und Weiß.

Meist setzen kleine Details wie Stickereien oder Taillenbänder in Schwarz geschickt unauffällige Akzente auf den sonst leuchtend weißen Hochzeitskleidern.  Ab und zu sehen wir auch eine zarte Lage schwarzen Tülls, die den Rock  oder das Dekolleté umschließen. Seltener, aber nicht weniger elegant als  ihre weißen Gegenstücke, präsentieren Designer wie Marylise, Eternity  oder Lohrengel auch luxuriöse Brautkleider ihrer aktuellen Kollektion  ganz in Schwarz.

Brautkleider in Schwarz und Weiß

Ganz in Schwarz auf der eigenen Hochzeit zu erscheinen, ist nicht  für jede Braut etwas. Umso beliebter ist der Black & White Look für  die Braut geworden. Mehr oder weniger dezent werden hochwertige  Materialien wie schwarze Seide, Tüll oder Spitze eingesetzt, um dem  Brautkleid Aufsehen erregende Details für pure Eleganz zu verleihen.

Brautkleider ganz in Schwarz

Wer sich für seine Trauung etwas Exotischeres wünscht, wird von  diesen Hochzeitskleidern ganz in Schwarz begeistert sein. Die  bodenlangen Kleider sind in den jeweiligen Kollektionen natürlich auch  in Weiß erhältlich, doch in Schwarz wirken die anmutigen Designs nicht  nur außergewöhnlich, sondern auch besonders elegant.


Im Trend: Brautkleider in Schwarz und Weiß
Help us and share with love